Warum Ghosting so sehr weh tut

Wenn du darüber nachdenkst, was Geister über ihren Respekt aussagen, sollte die Antwort offensichtlich sein.

Es ist schon fast jedem in der Dating-Szene passiert: Du triffst jemanden, alles scheint gut zu gehen, dann plötzlich , POOF! Sie sind spurlos verschwunden, beantworten keine Anrufe und verhalten sich so, als hätten Sie nie existiert. Das Phänomen, wie wir es kennen, wird Geisterbild genannt - und Junge tut es weh.

Sozialwissenschaftler und Psychologen sind sich einig, dass Geisterbilder eine der verletzendsten Arten sind, jemanden abzuladen. Studien haben gezeigt, dass Menschen wütender werden, wenn sie geisterhaft sind, anstatt zu sagen, dass es nicht funktioniert.

Aber warum? Warum tut das Ghosting so weh? Nun, wenn du wirklich darüber nachdenkst, was es sagt, wird schnell klar, warum es normal ist, sauer zu sein, wenn man ghosted und dumped wird.

1. Wenn eine Person einfach aufhört, deine Anrufe zu beantworten, ist es eine subtile Art zu sagen dass du es nicht wert bist, eine Diskussion von Angesicht zu Angesicht zu führen.

Unsere Kultur hat die Menschen seit langer Zeit persönlich als eine respektvolle Art, Dinge zu erledigen, auseinandergerissen. Wenn uns Menschen wichtig sind, behandeln wir sie mit Respekt und werden mit ihnen darüber sprechen, warum es nicht funktioniert. Im Kern des Problems, wenn man sich weigert, jemandes Existenz anzuerkennen, sagt man, dass es ihnen nicht wichtig ist, eine Diskussion zu rechtfertigen, und das ist grausam.

2. Die Tatsache, dass Ghosting so beleidigend ist ist, was auch dazu tendiert, unser Vertrauen zu erodieren.

via GIPHY

Wenn dich jemand verspottet, zeigen sie, wie wenig sie dich respektieren. Wenn dir jemand so viel Respektlosigkeit zeigt, nachdem du sie gut behandelt hast, lässt dich das zweifeln, ob etwas mit dir nicht in Ordnung ist. Während man logischerweise weiß, dass Ghosting ein Zeichen für Charakterschwäche am Ende des Ghoster ist, ist es schwer, sich manchmal nicht zu wundern.

3. Es tendiert auch dazu, plötzlich zu sein, was uns völlig blind macht.

Es wäre ein bisschen weniger verletzend, wenn der Ghoster Hinweise geben würde, dass es nicht funktioniert. Die meisten Leute, die geister sind, tun das nicht einmal. Sie steigen einfach auf und verschwinden und lassen uns wundern, was zur Hölle passiert ist.

4. Die meisten würden argumentieren, dass Geisterbilder auch die kälteste Ablehnung sind.

Zumindest bei etwas Kommunikation gibt dir die Person einen Tropfen Respekt . Sie könnten sogar eine Entschuldigung auf diese Weise bekommen. Mit Ghosting bekommt man das gar nicht erst.

5. Ein weiteres Problem, das beim Ghosting auftaucht, sind alle Fragen, die es aufwirft.

via GIPHY

Viele von uns wünschen nur, wir könnten einen bekommen Erklärung oder ein Kopf über die Tatsache, dass dies nirgendwo hin geht. Aber nein, sie lassen uns einfach hängen und fragen uns. Ist es wirklich so schwer, mit einer Person halbwegs anständig zu sein? Anscheinend, wenn du Ghosts fragst.

6. Geister zu sehen, lässt dich auch wie ein Idiot aussehen und sich fühlen.

Warum tut das Ghosting so weh? Es ist etwas daran zu erkennen, dass du geisterhaft warst, dass du dich wie ein Idiot fühlst. Wenn du dir die Nachrichten ansiehst, die du ihm geschickt hast, als du nur versucht hast, herauszufinden, was los ist, dann siehst du anhänglich und bedürftig aus, selbst wenn es ganz vernünftig ist.

Vielleicht hast du zu viel in ihn investiert oder dass du Anstand erwartet hast, aber was auch immer es ist, es ist normal genug sich dumm zu fühlen, wenn du dich mit jemandem beschäftigst, der dich geisterte.

7. Ghosting ist bis zu einem Punkt ein Vertrauensbruch.

via GIPHY

Wenn Sie anfangen, jemanden zu sehen, neigen Sie dazu, ein unausgesprochenes Vertrauen zu haben, dass sie Sie auf eine bestimmte Weise behandeln werden. Dies schließt den unausgesprochenen Glauben ein, dass sie immer noch bereit sind, um dich herum zu chillen oder dir zumindest eine Erklärung zu geben, warum sie dich nicht verfolgen können.

Ghosting ist ein Bruch dieses unausgesprochenen Vertrauens. Es macht dich weniger zuversichtlich in der Person, die geisterte, und es neigt auch dazu, dich misstrauisch gegenüber anderen zu machen.

8. Insgesamt machen Leute, die Geister haben, unsere Hoffnungen wach und zerstören dann die Hoffnungen und das Vertrauen, das wir in sie haben.

Am meisten schmerzt es am Geisterbild. Wir denken wirklich, dass wir mit dieser Person klickern, dann tun sie plötzlich diese Geste, die zeigt, wie wenig wir ihnen bedeuten. Das tut weh, egal wie stark du bist.

Es kann wirklich weh tun, wenn du ghosted bist, aber sieh dir das Video an, wie du über ihn hinwegkommst:

9 Arten von "Ghostern" zu vermeiden wie dein F * cking Life

Zum Ansehen klicken (9 Bilder) Foto: weheartit Margaret Abrams Blogger Liebe Lesen Sie später
arrow